Erlebnispädagogik mit Dr. Gerhard Schad, Uni Würzburg

Ein äußerst inspirierender und motivierender Tag liegt hinter uns. Oft sind es gerade die kleinen Dinge, die elementaren Erlebnisse, die ganz besonders nachwirken. In einer Gesellschaft die stetig nach “höher, weiter, mehr, mehr, mehr” strebt kann eine kleine Veränderung der Wahrnehmung viele neue Türen öffnen. Betrachten wir doch mal ein Stück Waldboden, eine Rinde…wieviel gibt es dort zu entdecken, zu er-Leben! Erlebnispädagogik sollte nicht reduziert werden auf Kick und Grenzerfahrung – viel reizvoller ist oft die Elementarisierung.