Über Alpakas | Fohlen

Bei Zuchtstuten muss man zur Abfohlzeit öfters nach den Alpakas schauen, um gegebenenfalls bei Komplikationen während oder nach der Geburt rechtzeitig Hilfe zu leisten oder tierärztliche Hilfe zu holen. Vorzugsweise fohlen die Stuten am Vormittag bis zum frühen Nachmittag. Die Fohlen sollten innerhalb von zwei Stunden stehen und bald darauf anfangen am Euter der Stute zu saugen. Wenn die Fohlen nicht in den ersten Lebensstunden etwas von der ersten Milch, der Kollostrahlmilch, zu sich nehmen, sind sie nicht ausreichend mit Abwehrstoffen und Vitaminen versorgt und das Leben des Fohlens ist gefährdet. Zudem muss auch unbedingt beobachtet werden, dass das Fohlen das Darmpech, den ersten Kot, ausscheidet. Bei der Stute sollte ebenfalls innerhalb von zwei Stunden die Nachgeburt abgegangen sein. Ein zeitiges Trinken der Fohlen, kann das begünstigen, da bei der Stute das Hormon Oxytocin ausgeschüttet wird. Die Fohlen werden mit ca. 8 Monaten von der Stute abgesetzt, d.h. sie sollen von der Stutenherde getrennt auf eine eigene Weide gebracht werden. So können sich die Stuten bis zur Geburt des nächsten Fohlens optimal regenerieren. Bei der Aufzucht von Hengsten gibt es etwas Wichtiges zu beachten: der Kontakt zum Menschen muss unbedingt auf ein Minimum reduziert sein, da zu viel Kontakt zum Berserk-male-Syndrom, einer Fehlprägung, führen kann. Fehlgeprägte Junghengste sehen beim Erlangen der Geschlechtsreife den Menschen als Konkurrenten und können ihn angreifen (Kampf um Rangordnung).

Kinder

Spiel und Spaß rund um die Alpakas

mehr

Kinder

Events

Vieles ist möglich

mehr

Events

Busreisen

Ihr Ausflugsziel

mehr

Gruppen

Unser Stadl

für ihre Feier

Mehr

Establo