Kaffee ist unsere Leidenschaft! Ebenso wie die unseres Kaffeelieferanten, der Kaffeerösterei Dinzler am Irschenberg. Ein Familienbetrieb, wo der Chef selbst noch hinter der Maschine steht und mit Hingabe Espresso, Cappuccino & Co zubereitet. Beim heutigen Baristakurs entführte uns Geschäftsführer Thomas Steinke in seine Welt des Kaffees - die 5 M des Barista

  • M wie la miscela - die Mischung
  • M wie la macinatura - das Mahlen
  • M wie la macchina Espresso - die Espressomaschine
  • M wie la mano maestra - die Meisterhand
  • M wie la magia - die Magie 

Viele Besucher im romantischen Sicking. Eine dünne weiße Schneeschicht lag noch auf Sicking, die Sonne ließ sich blicken und es waren insgesamt 27 Verkaufsstände aufgebaut und damit noch mehr als in den Vorjahren. All das hat am Sonntag mehr Besucher denn je zur romantischen Dorfweihnacht gelockt. Vor allem als es dunkel wurde, die Fackeln und Feuerstellen angezündet waren drängten sich die Leute dicht um den Alpakahof...

 

feierliche Urkundenverleihung in der Münchner Residenz durch Staatsminister Helmut Brunner.Seit dem Schuljahr 2012/13 fördert das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten den Besuch der dritten und vierten Klassen von Grund- und Förderschulen auf einem zertifizierten Erlebnisbauernhof. Für die Schüler fallen nur die Buskosten an, das Honorar für die Betriebe übernimmt das Ministerium.15 Tagen interessante und lehrreiche Ausbildungstage liegen hinter uns. Zusammen mit 26 weiteren landwirtschaftlichen Unternehmerinnen und Unternehmern aus ganz Bayern haben wir uns intensiv damit beschäftigt, wie wir Gruppen aller Altersstufen ein qualitativ noch hochwertigeres Angebot auf unserem Hof machen können, maßgeschneidert für die Besucher und den landwirtschaftlichen Betrieb. Der Bauernhof zeigt sich dabei als echter Lern- und Erlebnisort, so Landwirtschaftsminister Helmut Brunner,

 

Dreharbeiten bei Kaiserwetter für einen Beitrag in BR "unser Land". Der Beitrag wird am 11. Oktober 2013 um 19 Uhr im BR gesendet. Vielen Dank an Angelika Vogel und ihr tolles Kamerateam! Im Anschluss an die Dreharbeiten bei uns am Hof wird Angelika Vogel für mehrere Wochen nach Südamerika gehen und hoch oben im Altiplano an einen Film ("Mein kleines Alpaka") über die Alpakas in ihrer Heimat arbeiten. Wir sind schon sehr gespannt auf das Ergebnis!

 

Als Abschluss ihrer Grundschulzeit unternahmen wieder einmal Schüler der 4.Klasse einen Ausflug zu uns auf den Hof. Zwei Tage mit buntem Programm, viel Spaß und schönen Erinnerungen,

 

Einen ganz besonderen Ausflug durften die Kinder des Waldorfkindergartens heute unternehmen. Alpakas besuchen, Pizza im Dorfofen backen und dann noch Spiele auf der Hofwiese

 

Urlauber der Erholungshilfe Hannover hatten viel Freude an den Alpakas. Zuerst in kleinen Gruppen die Tiere kennenlernen, füttern und streicheln und dann gemütlich bei Kaffee und hausgemachtem Kuchen die Alpakas beobachten - ein wunderschöner Urlaubstag!

 

Ziel dieser Tagung war es, angesichts der bestehenden Herausforderungen passende Strategien und Lösungsansätze für Zukunft der ländlichen Räume zu erarbeiten und an Best Practice Beispielen voneinander zu lernen. Genau unter diesem Aspekt haben Vertreter aus Politik, Ministerien und Behörden, der Land- und Forstwirtschaft und insbesondere auch Vertreter der kommunalen Ebene unseren Hof besucht.

 

Ein äußerst inspirierender und motivierender Tag liegt hinter uns. Oft sind es gerade die kleinen Dinge, die elementaren Erlebnisse, die ganz besonders nachwirken. In einer Gesellschaft die stetig nach "höher, weiter, mehr, mehr, mehr" strebt kann eine kleine Veränderung der Wahrnehmung viele neue Türen öffnen. Betrachten wir doch mal ein Stück Waldboden, eine Rinde...wieviel gibt es dort zu entdecken, zu er-Leben! Erlebnispädagogik sollte nicht reduziert werden auf Kick und Grenzerfahrung - viel reizvoller ist oft die Elementarisierung... .

Eine Gruppe angehender Erlebnisbäuerinnen trafen sich hier, um eine Spiel-, Hand- und Erzählfigur speziell für ihren Hof zu gestalten. Da entstand etwa ein Fuchs für den Fuchsnhof, oder auch ein ungarischer Pferdehirte in traditionellem Gewand für einen ungarisch-bayerischen Reiterhof. Gleich eine ganze Invasion von liebenswerten, bunten Schnecken wurde gefilzt, die sich bestimmt auf jedem Hof heimisch fühlen und jede Ecke und jeden Winkel aus ihrer ganz eigenen Perspektive kennen und zum Erkunden dieser Winkel einladen. Vielen Dank auch an unsere Kursleiterin Delia Grimm - filzwerkstatt augentrost,

.

 

Kinder

Spiel und Spaß rund um die Alpakas

mehr

Kinder

Events

Vieles ist möglich

mehr

Events

Busreisen

Ihr Ausflugsziel

mehr

Gruppen

Unser Stadl

für ihre Feier

Mehr

Establo